Auf einen Kaffee mit... Dominik Berberich @dominikberberich

Kurz vor Weihnachten letztes Jahr haben wir uns mit Dominik und Nora getroffen. Sie betreiben zusammen den Travel- und Lifestyle-Blog http://dominik-et-nora.com.


Kaffee gabs im Baretto in der Wrangelstraße, Kreuzberg. Im Anschluss haben wir Dominik ein Exemplar unserer FACE LOTION mitgegeben.

Kurz darauf verfasste Dominik ein Review das wir euch nicht vorenthalten wollen. Viel Spaß beim Lesen!


Schaut euch unbedingt auch seine Instagram-Channels @dominikberberich und @dominiketnora!

--

 

 

13 Uhr, Anfang November. Wir treffen uns mit FriedmanBerlin im Baretto, einem kleinen, feinen Café in Kreuzberg – nähe der U-Bahn Haltestelle Schlesiches Tor.


Zustande kam der Kontakt nach meinem Artikel „Männer hinter Masken“ in dem ich das Thema Männerkosmetik angerissen habe und von Woodberg das ein oder andere Produkt erhalten habe. Ich habe mich natürlich schon vor unserem Treffen kurz darüber informiert um was es sich bei FriedmanBerlin handelt. Und ja – auch hier haben wir es wieder mit Männerkosmetik zu tun – und ich steh drauf!


Da saßen wir nun also mit Friedemann und Kolja. Es ging um ein erstes Anschnuppern um zu sehen, wie wir zusammenarbeiten können.


Und direkt zu Beginn stellte sich heraus, dass auch die Beiden den persönlichen Kontakt schätzen und nicht einfach ihr Herzblut an jemanden raushauen, der ihnen vielleicht menschlich nicht passt. Und um ehrlich zu sein – mir geht’s da genauso.


Ich arbeite am liebsten mit Menschen zusammen und möchte diese auch kennenlernen. Und wenn die dann auch noch etwas machen, was zu mir passt – um so besser.

 

 

Natürlich hat uns auch interessiert, wie es generell dazu kam, dass Friedemann mit 28 Jahren seine eigene Pflegelinie auf den Markt bringen wollte und gebracht hat! Für die Frage hat er weit ausgeholt und damit auch seine Passion für dieses Thema bewiesen und mich, aber vor allem auch Nora sofort mitgerissen.


Sie ist sehr viel tiefer in diesem Thema verankert und war direkt mit am Ball. Aber auch mich hat er hellhörig gemacht. Ich fange ja gerade erst an mich mit diesem Thema zu beschäftigen – er hat Ahnung davon und es machte richtig Spaß die Geschichte hinter der noch recht jungen Marke zu hören und mitgerissen zu werden.


Kurz – er wollte etwas haben, was gezielt für den Mann entwickelt wird – Etwas was wirkt – Nicht verwirrt – Ein Produkt entwerfen bei dem jeder die Inhaltsstoffe lesen und verstehen kann. Einfach weil er genau das in der Welt der Männerkosmetik vorher nicht finden konnte.

 

 

Im Anschluss an das Gespräch ging es für uns noch in die Heiligen Hallen – das Büro – von FriedmanBerlin (welches sich mittlerweile nach dem Umzug in Mitte befindet) wo mir ein, mit viel Liebe vor den Augen gerichtetes Paket mit der FACE LOTION überreicht wurde.


Die Vorfreude das Paket zu Hause dann wieder auszupacken war somit auf jeden Fall gegeben. Ich wurde gebeten das Produkt zu testen um dann mein Urteil abzugeben, welches nun knallhart und ehrlich folgt:


Wie schon geschrieben haben es die beiden geschafft uns aber vorallem mich während des Gesprächs mitzureisen. Somit waren die Pluspunkte hier schon mal sicher auf der Seite von FriedmanBerlin.


Verpackung und Design des Produkts sind ein Hingucker – jung und frisch kommt beides daher. Ein Produkt was man nicht verstecken muss und sich gerne in das Bad stellt.


Die Dosierung ist mit einer Kappe geschützt die man bei Verwendung abnehmen kann und im Anschluss wieder anbringen kann – sofern – naja ich hab ein Händchen dafür genau solche Kleinteile mal verschwinden zu lassen 😀 – Ciao.


Für meine Bewertung aber in keinster Weise ein Nachteil!

 

 

Sobald ich Pflegeprodukte das erste Mal in Händen halte, habe ich vorallem ein gesteigertes Interesse an dem Duft. Wie riecht das was ich da in Zukunft auf mir und an mir verteile. Meine Nase ist da irgendwie empfindlich. Von vielen Bartpflegeprodukten bin ich meistens enttäuscht, da sie eher altbacken riechen – oftmals bergründet durch natürliche Inhaltsstoffe. Auch hier war nun der erste Eindruck eher – oh schade – irgendwie riecht das wie so viele mir bekannte Produkte eher nach altem Mann. Allerdings wollte ich mich davon nicht abschrecken lassen. Und mit der Zeit hat sich das aber auch zum Gegenteil entwickelt. Mit regelmäßiger Anwendung stiegen vermehrt andere Nouencen in meine Nase die ich mittlerweile als sehr angenehm empfinde.

 

 

Nach nun regelmäßigen morgendlichen Anwendungen – ok, Nora hat mich das ein oder andere mal noch daran erinnern dürfen, was nun aber auch nicht mehr der Fall sein muss 😉 – bin ich eigentlich nur begeistert. Vorallem aber von dem Effekt der Lotion. Meine Haut fühlt sich sowohl nach der direkten Anwendung aber auch im Verlauf des Tages und gefühlt auch am Tag danach – selbst wenn ich die Lotion dann mal doch nicht aufgertragen habe, sehr viel geschmeidiger an und augenscheinlich eher geglättet ohne aber dabei auszusehen als wäre man geschminkt! Nora kam dann mal um die Ecke und nannte das mattiert – diesen Effekt kennt man wohl als Frau 😉 .

 

 

Was mich tatsächlich auch freut jetzt wo wir kurz vor Weihnachten stehen. Ich habe etwas was ich ohne bedenken verschenken kann und werde weil ich selbst überzeugt wurde und begeistert bin.


Auch die neue Website ist vor wenigen Stunden gelauncht worden. Schaut auf jeden Fall vorbei – lasst euch inspirieren und geht auf jeden Fall auch shoppen :)!


Vielen Dank FriedmanBerlin für die Einladung.


--

Gerne, Dominik! Und vielen Dank für den tollen Artikel.