FRIEDMAN Weekly #97 - Egal wie dein Tag war, dein Hirn entscheidet auf den letzten 5 Minuten.

Unser Hirn ist ein Idiot.

Wir geben unser Bestes.

Doch das Hirn, massiv für Stimmung verantwortlich, krätscht dazwischen.

Ich dachte, "Finish strong!" ist eine Phrase, um auf den letzten Metern nicht nachzulassen und das Ergebnis zu maximieren.

Quark!

Was jetzt kommt ist absolut hilfreich aber, hey, HIRN, sei mal nicht so selektiv!

Ich habe neulich gelernt, dass unser Hirn sehr exklusiv damit vorgeht, wenn es eine längere Phase bewertet.

Das fragt sich das Hirn:

  • "Ich war heute 16 Stunden wach. Hmm.. war das ein guter Tag? Soll ich happy oder traurig sein?"
  • "Wow, jetzt habe ich 18 Loch Golf hinter mir. War es eine gute Runde?"
  • "Puh, dieser Film ging echt lange. Aber sage ich jetzt dem Körper, dass er mir gefallen hat und er sich freuen darf?"

Und das antwortet das Hirn auf ALLE diese Fragen:
 

"Pff. Mir egal, was da so passiert ist. Ich schau mir einfach die letzten Minuten an und basiere darauf meine Stimmung".


16 Loch mäßiges Golf gespielt und zwei Birdies zum Abschluss? Hirn: "Daumen hoch!"

Schöner Tag, viele To-Dos erledigt, mit netten Leuten gegessen und dann öffnest du abends den Brief vom Finanzamt: Nachzahlung von 1034,98€. Hirn: "ein Scheiß-Tag!" und geht mit Grummeln ins Bett.

Das heißt: egal, was passiert ist... wenn Du dich gut fühlen willst, finish off strong!

Das ist das einzige, was dein Hirn für deine Stimmung mitnimmt.

Wann ist das besonders hilfreich? Richtig: Abends, bevor Du schläfst. Probier's aus:

Sag Dir selbst laut vor, was für ein geiler Hecht du bist. Was du alles tolles erreicht hast. Es ist egal, ob du objektiv einen mittelmäßigen Tag hattest - push dich einfach!

Ich verspreche dir, morgens wachst du auf und fühlst dich garantiert zu 100% besser als am Morgen davor. Hab's ausprobiert. Friedemann-approved.
 

Dein